Wir möchten unseren Internet-Auftritt für Sie weiter optimieren und nutzen deshalb Cookies und das Analyse-Programm Piwik. Mit Ihrer Zustimmung dazu helfen Sie uns, den Webauftritt für die Besucher zu verbessern. Vielen Dank dafür!
zustimmen
Zu unserer Datenschutzerklärung gelangen Sie mit dem Klick [Weiterlesen]
schließen

Regionalkonferenz in Weißenthurm

Bereich: Über uns

Am 2. Oktober 2020 fand im Rathaus der Verbandsgemeinde Weißenthurm die 26. Regionalkonferenz statt. 20 Hauptverwaltungsbeamt_innen nahmen daran teil.

Die Zahl der Gäste war aufgrund der pandemischen Situation auf 20 Personen begrenzt; 13 weitere Anmeldungen konnten somit leider nicht berücksichtigt werden. Im Vorfeld der Veranstaltung hatten die RVK mit dem Gastgeber ein Schutz- und Hygienekonzept abgestimmt.

Auf die Begrüßung der Gäste durch den Kommissarischen Geschäftsführer der RVK, Detlev Metzler, folgte ein Grußwort des Bürgermeisters Thomas Przybylla zur Geschichte und zur wirtschaftlichen Entwicklung der Verbandsgemeinde. Herr Przybylla ist seit Juni 2019 Mitglied des Kassenausschusses der RZVK und stellvertretendes Mitglied im Verwaltungsrat der RVK. Die Leitungen der Geschäftsbereiche berichteten anschließend zu den aktuellen Entwicklungen in der Altersversorgung.

Im zweiten Teil der Veranstaltung trug Robert Helpenstell, Leiter des Geschäftsbereichs Beamtenversorgung und Beihilfen zum Schwerpunktthema „Neustrukturierung der Versorgungsumlage ab 2021“ vor. Die in der Präsentation vorgestellte Strategie der RVK und die damit verbundenen Maßnahmen stießen auf großes Interesse der Teilnehmenden. Das zum Abschluss der Veranstaltung ausgesprochene Angebot einer individuellen Beratung der Mitglieder im Hause der RVK fand ebenfalls guten Zuspruch.

Die regelmäßigen regionalen Konferenzen der Rheinischen Versorgungskassen bieten den Hauptverwaltungsbeamt_innen die Möglichkeit, sich in persönlichem Kontakt und im Austausch mit der Leitungsebene der Rheinischen Versorgungskassen aus erster Hand über aktuelle Entwicklungen rund um das Themenfeld Altersversorgung zu informieren.

Zurück

-->