Wir möchten unseren Internet-Auftritt für Sie weiter optimieren und nutzen deshalb Cookies und das Analyse-Programm Piwik. Mit Ihrer Zustimmung dazu helfen Sie uns, den Webauftritt für die Besucher zu verbessern. Vielen Dank dafür!
zustimmen
Zu unserer Datenschutzerklärung gelangen Sie mit dem Klick [Weiterlesen]
schließen

Corona

FFP2-Masken

Zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 hat die Bundesregierung die Verteilung von kostenlosen und vergünstigten FFP2-Masken an alle Bürgerinnen und Bürger aus Risikogruppen beschlossen. Die entsprechende Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV) trat am 15. Dezember in Kraft und gilt für gesetzlich Versicherte und Privatversicherte gleichermaßen. Hiernach haben auch Beihilfeberechtigte und deren berücksichtigungsfähige Angehörige einen Anspruch unter den darin genannten Voraussetzungen auf die Vergabe von Schutzmasken. Die Information über etwaige Ansprüche erfolgt über die gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen. Bei Rückfragen hierzu wenden Sie sich daher bitte an Ihre Krankenversicherung bzw. Krankenkasse. Die Beihilfe ist nicht berührt. Eigenbeteiligungskosten sind nicht beihilfefähig.

Corona Impfungen

Der Anspruch auf die Corona-Impfung ist in der Coronavirus-Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums geregelt.

Nach dieser Rechtsverordnung haben alle Menschen einen Anspruch auf die Corona-Impfung, die in Deutschland in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) oder der Privaten Krankenversicherung (PKV) versichert sind, oder die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in Deutschland haben.
Die Impfung ist für die Bürgerinnen und Bürger unabhängig vom Versicherungsstatus kostenlos. Die Kosten werden vom Bund übernommen. Sie erhalten demnach keinen Rechnungsbeleg über die durchgeführte Impfung.

Die Organisation der Impfungen, die Information der Impfberechtigten und die Vergabe der Impftermine ist Aufgabe der Länder und teilweise unterschiedlich geregelt. Die Beihilfekasse ist nicht für die Vergabe von Terminen zuständig. Nähere Informationen zu den Regelungen in den einzelnen Ländern finden Sie z. B. auf der Website des Gesundheitsministeriums zur Corona-Pandemie.

-->