Was kann ich hinzuverdienen, ohne dass mein Ruhegehalt gekürzt wird? Was gilt als unschädlicher Hinzuverdienst?

Bei einem Bezug von Erwerbs- oder Erwerbsersatzeinkommen wird der Versorgungsbezug nur bis zum Erreichen einer Höchstgrenze gezahlt. Als Höchstgrenze gelten für Ruhestandsbeamtinnen und Ruhestandsbeamte sowie für Witwen und Witwer die ruhegehaltfähigen Dienstbezüge aus der Endstufe der Besoldungsgruppe, aus der sich das Ruhegehalt berechnet.

Auf der Seite Hinzuverdienst finden Sie Beispiele zur entsprechenden Anwendung des Landesbeamtenversorgungsgesetzes NRW (LBeamtVG NRW) sowie die Bezügetabelle NRW.

Zurück