Versorgungsrücklagen

Vorsorgemanagement für die Beamtenversorgung

Die Rheinischen Versorgungskassen verwalten treuhänderisch die von ihren Mitgliedern (Dienstherren) gebildeten Versorgungsrücklagen zur Rückdeckung künftigen Versorgungsaufwands.

Mit dem KVR-Fonds steht den Mitgliedern hierbei ein Instrument zur Verfügung, um für ihre künftigen Versorgungsverpflichtungen nach eigener Prioritätensetzung tatsächlich verfügbares Kapital ansammeln zu können.

Der Fonds bietet den Vorteil, dass keine Festlegung zur Zahlung bestimmter Beträge erfolgen muss, sondern jährlich wechselnde Zahlungen oder auch Einmalzahlungen, etwa aus Privatisierungserlösen, möglich sind.

Diese Internetseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch die Seiten der RVK surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es nach dem Klick auf "Weiterlesen". Weiterlesen